rz-Logo

100. Zwickauer Montagsdemo am 18.09.2006

Klaus Wallmann sen. || Datum: 19.09.2006

100. Zwickauer Montagsdemo am 18.09.2006

Gestern feierten die Teilnehmer der Zwickauer Montagsdemonstration und des "Aktionsbündnisses gegen Agenda 2010 und Sozialkahlschlag Zwickau" ihre 100. Demo gegen die volksfeindliche Politik der Merkel-Müntefering-Regierung. Ca. 30 Personen nahmen daran teil.

Von 14 bis 18 Uhr hatten alle Besucher die Möglichkeit mit den Teilnehmern zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Kurzbeiträge am offenen Mikrofon beschäftigten sich mit den Arbeitslosenzahlen in der Region, der Ausbildungsmisere, dem erfolgreichen Sternmarsch in Berlin und natürlich mit den Wahlergebnissen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, daß diese eine erneute Ohrfeige für die sogenannten "Volksparteien" ist und setzten dem Merkelschen "Wir machen weiter wie gehabt" ihr entschlossenes "Wir machen auch weiter" entgegen.

Bei Kaffee, Kuchen und Würstchen, intensiven Gesprächen und Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre stärkte man sich für die zukünftige Auseinandersetzung. Ein Gast war extra aus Glauchau angereist, um sich darüber zu informieren, wie man eine Montagsdemo organisiert. Alle Zwickauer Montagsdemonstranten sicherten ihre solidarische Unterstützung beim Aufbau der Glauchauer Montagsdemo zu.

Frau Merkel und ihre Mannen setzen die Schrödersche "Reformpolitik" fort. Von der "Politik der kleinen Schritte" sind sie zur "Politik der großen Grausamkeiten" übergegangen. Betroffen werden in naher Zukunft auch viele sein, die (noch) keinen ALG-II-Antrag ausfüllen müssen. Deshalb: gehen auch Sie zur Montagsdemo! Gegen eine volksfeindliche Regierung hilft nur der Widerstand der Regierten. Hartz IV muß weg!

Klaus Wallmann sen.

Zurück Ihre Meinung ist gefragt. Zum Anfang